Immer am Rande des Wahnsinns...

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Immer am Rande des Wahnsinns...Locations of visitors to this page Geo Visitors Map






heute vor drei jahren...

bist du geboren...ich habe damals deine geburtsanzeige im internet gesehen und die ersten 8 wochen deines lebens verfolgt...dann bliebst du bei deiner mutter bis ich dich wieder traf..da warst du 6 monate alt und ein hans dampf in allen gassen...und ich durfte dich haben...

bist einfach zur der kleinen schwarzen ins auto gehüpft und warst fortan bei uns zu hause. 

mein erster richtiger labrador!!

 

du bist schlau und schnell, meine kleine rennsemmel und die dummyarbeit liegt dir im blut. auch als mein kleiner orthopädischer helfer, der mir alles vom boden aufhebt oder bringt wenn ich es möchte. mittlerweile bist du erwachsen geworden. nach der letzten läufigkeit hat die zickigkeit aufgehört und aus dem ungestümen mädelchen ist eine erwachsene und disziplinierte dame geworden. 

cal, du bist mir sehr ans herz gewachsen und ich bin soooo froh, dass du meinen faible für die arbeit teilst...nächstes jahr werden wir die dummy a laufen und uns vorher ein bisschen noch von karel trainieren lassen. ich weiß, dass dies für dich kein problem werden wird.

nun schnarchst du neben mir und wartest, dass wir ins bett gehen und da der *papa* noch arbeitet, wirst du dich in mein bett schleichen und mit einem grunzen in meinem arm einschlafen...du kleine kackbratze..

happy birthday

 


 

 

 

9.11.11 00:37


entzugserscheinungen

 seit donnerstag abend ist das hundeauto weg. steht einsam und verlassen in der werkstatt..es vermisst mich bestimmt und ich vermisse 'es' ganz fürchterlich..ein lager ist ausgeschlagen und der zahnriemen musste erneuert werden, irgendeine manschette muss noch angeliefert werden..gut das wir hier fliesen haben denn sonst hätte ich schon spuren in den boden gelaufen.

so ohne mein kleines hundeauto. vielleicht funktioniert dann der heckscheibenwischer wieder über die ganze scheibe. der fuchs hat ja auch die heckscheibenheizung nicht mehr aufgefressen..schlaues kerlchen, denn sonst sieht man ja nix mehr..

mal sehen, ob sie auch das ladeflächenkondom eingebaut haben...denn wenn ich sehr viel glück habe..ja dann kann ich das beste auto von allen heute abend abholen...dann hat das nagelkauen ein ende.. ob ich heute wohl im wagen übernachte, um die enzugserscheinungen zu lindern?

8.11.11 12:09


gestern habe ich mal wieder den besten sozialkontakt besucht. es war wie immer sehr schön und ich fühle mich dort sehr zu hause. erika und das pralinchen habe ich doch sehr in mein herz geschlossen.

denk dran - sie können jederzeit asyl bei mir haben. nur den jugoslawen, den müssen wir weglassen, die erste glutamatattacke habe ich schon im restaurant gelassen und es ist doch immer etwas besonderes die autobahn lang zu fegen mit dem gedanken schaffe ich das noch oder doch in die wildnis... ähm ja...

heute bringe ich das hundeauto zur inspektion und zum reifenwechsel...irgendwie ruckeln die gänge ein wenig aber nur bei mir..beim mann traut sich das auto nicht...wahrscheinlich muss eher ein exorzismus durchgeführt werden oder ein mechaniker mit priesterkragen..na die beste aller werkstätten wird es wohl wissen..auch der heckscheibenwischer putzt nur noch die hälfte der scheibe..was im grunde nicht so schlimm ist, da sie von innen so belabbert ist, dass ich eh nix mehr sehe..

 

3.11.11 13:27


wie schnell doch die zeit vergeht..da ist die erste woche der ferien schon fast rum und es war herrlich gemütlich.

mal in der stadt gewesen und im bücherladen geschnüffelt. dieser geruch nach vielen büchern ist so herrlich und ich finde immer was, was mich interessiert.

das auto ist auch wieder sauber - da hat der sohn viel geholfen und das leben plätschert so dahin.

sinnfragen stelle ich mir momentan keine, leben ist wichtiger. dem gedönse geht es gut und auch das kate lässt sich sehr oft blicken und hat schmuseanfälle, vorzugsweise, wenn ich beschäftigt bin oder ich nach der masche suche, die diese bösartigen nadeln mal wieder haben verschwinden lassen.

ein halbes projekt ist fertig und soll ein geschenk werden.

28.10.11 11:35


ferien

wie schön...die kinder samt freunden sind zu hause und der tag fängt später an..also für die kinder sehr viel später...dieses frühe aufstehen ist hier gänzlich unbeliebt.

am wochenende haben wir die garage aufgeräumt, um die blumen während des winters dort unterzubringen. die ginster, das a und b hörnchen, das olivenbäumchen..lavendel und vieles mehr..im frühjahr werden wir wohl einiges auspflanzen. ideen zur garten- oder besser gesagt, beetgestaltung habe ich schon. nun kommen die kurzen tage. die kerzen und lebkuchen. schade, dass wir keinen kamin mehr haben. im nächsten haus wird alles anders oder so ähnlich..

so plätschern die tage so dahin..bis zur nächsten sinnkrise...lol

 

24.10.11 12:54


vorletztes wochenende standen die zeichen auf dümmysuche...die dümmys, so von karel liebevoll genannt..waren schwer im einsatz und seit unserem letzten seminar haben wir schon viel gearbeitet.

im frühjahr/sommer nächsten jahres werden wir wohl die dummy a laufen. bin ja mal gespannt, wie sich die kleine dann macht. sie ist schon ein goldstück.

 

letztes wochenende war ich in ostfriesland und habe mich mit ein paar sehr netten menschen getroffen...es war herrlich ruhig und idyllisch und die dümmyjägerin war in ihrem element..


19.10.11 23:35


manchmal drückt eine unerwartete berührung so viel zärtlichkeit aus, dass es ein längst vergessenes gefühl auslöst - sich selbst zu spüren.
9.10.11 22:33


ich habe nach langer zeit mal das handarbeitsgen zum vorschein kommen lassen. die beste tä von allen bekommt ein baby und ich habe ihr eine kinderwagendecke gemacht.

kuschelig weich...

 

mit blümchen...

 

sie hat sich sehr gefreut und ich mich auch...

8.10.11 04:16


wie erklärt man depression oder wie heißt das im fachchinesisch..schwere depressive phase...das lässt ja noch hoffen..eine phase hat auch ein ende.wie das licht am ende des tunnels.

suizidale gedanken sind nicht komisch und die psychosomatischen begleiterscheinungen lassen auch nicht lange auf sich warten.

wenn der körper einfach nicht mehr macht was man von ihm will. praktisch ein eigenleben führt. das ist beängstigend und völlig fremd.

wenn tränen einfach kommen. ein wunderbarer mensch hat mir einmal gesagt das jeder mensch ein gefäß ungeweinter tränen mit sich herum trägt. manchmal ist es wohl ein ganzes fass.

Mein hungriges Herz durchfährt
Ein bittersüßer Schmerz
Sag mir wie weit wie weit wie weit wie weit
Willst du gehen
Mein hungriges Herz durchfährt
Ein bittersüßes Schwert
Sag nur wie weit wie weit wie weit wie weit
Wirst du gehen


wenn ich das nur wüßte..

 

19.9.11 00:59


was kann es schöneres geben, als an einem freitagabend in die notaufnahme des örtlichen krankenhauses zu humpeln.

am vortag war ich mit dem fuß gegen unsere wohnzimmertischkiste gehauen, da ich den lieben friedel, der mal wieder im weg stand nicht platt machen wollte.

so führte der ausfallschritt an die kante der kiste und dieses ungleichgewicht von starrem holz und weichem zeh führte, gleich dem kampf zwischen david und goliath dazu, dass david verlor.

ein stechender schwerz durchzuckte mich und ließ mich ächzend aufs sofa fallen. da dies aber nun mein geburtstag war und ich davon ausging, dass nichts schwerwiegenderes passiert war, ließ ich das ganze auf sich beruhen. ein fehler…

nachdem ich am freitag dann mehr als 500 kilometer hinter mich brachte, um den besten trainer aller zeiten zu sehen, kam ich am nachmittag mit schmerzendem fuße wieder nach hause. besser wurde es nicht also zerrte mich der wbe in die notaufnahme.

es war voll und vor der tür steht für jeden groß erkennbar – bitte einzeln eintreten – dies taten wir dann auch und meldeten den zeh an.

im warteraum brüskierte man sich, da wohl alle noch nicht angemeldet waren und mehr als 20 minuten warteten.

was ist an dem schild - bitte einzeln eintreten – denn so missverständlich. ich gebe zu, wir waren schon das ein oder andere mal da..räusper.

*ich dachte wir würden aufgerufen..* äh ja, woher will das personal denn wissen, dass draußen jemand gerade stirbt?? so stürzte also der rest der verletzten zur tür und erbat einlass, der immer wieder verwehrt wurde, da zu viel zu tun war. somit wurden wir mit bösen blicken beschossen. ja, das leben ist kein ponyhof.

nachdem die junge frau doktor in spe den zeh untersucht hat, bei deren verlauf ich ihr fast an die gurgel sprang, wurden wir zum röntgen geschickt. danach hieß es warten…

eine familie mit vater, mutter und sohn waren immer noch da und immer noch nicht angemeldet. der sohn, ca. 10 jahre, las die schilder der verkaufsautomaten vor und versuchte mit hilfe des vaters eine cola zu ziehen. dies mißlang. ich hatte schwer den verdacht, dass die eltern etwas zu nah verwandt waren. stammten sie vielleicht aus der eifel???

dann war da noch der vater mit 2 kindern, der so übelgelaunt war und seine kinder ständig anmotzte. insgesamt ein sehr bizarres geschehen und würdig eines tarantino filmes.

der zeh ist angebrochen und ich humpel nun getaped durch die weltgeschichte. dabei habe ich mir gerade so schöne rosa schuhe gekauft..seufz.

10.9.11 21:17


anfang diesen jahres habe ich eine besondere frau kennengelernt.
 
verschlossen, in sich gekehrt, vorsichtig, manchmal auch panisch - war mein eindruck, doch was für ein strahlender brilliant verbarg sich darunter..
 
der witz und die schlagfertigkeit, dieser humor und die einfühlsamkeit, die augen können lachen und mitfühlen, ein liebevolles herz, die intelligenz gepaart mit scharfsinn, so viele talente
 
für mich bist du so wertvoll und wenn ich mal schreiben sollte, dann musst du es illustrieren!
 
am fünften werde ich dich begleiten - bis du im hohen norden angekommen bist, du und dein canides pendant!!
31.8.11 22:03


zwei wochen vereinigte arabische emirate liegen hinter dem wbe und mir.

zwei wochen entspannung pur

zwei wochen wärme für das wohlfühlen

zwei wochen zweisamkeit fürs herz

zwei wochen reines paargefühl

zwei wochen in eine andere welt schnuppern

zwei wochen, die nur uns gehörten!

 

 

31.8.11 01:05


heute vor einem jahr...

brach eine welt zusammen. hat mir das herz fast zerrissen. die wochen danach waren schmerzhaft und leer. erfahrung machen hieß es...die glorifizierung stoppen...viele weise worte, deren klang nicht in mein herz fielen.

es hat mich verändert. es hat uns verändert. wir sind näher zusammengerückt.

ich möchte dies nie wieder erleben!

14.8.11 00:56


liebschter sozialkontakt

es war so schön dich nach all den wochen wieder in die arme zu schließen und und dich lachen zu sehen.

du weißt doch - schlägt der arsch auch falten bleiben wir doch die alten...

 

bis ganz hoffentlich bald

26.7.11 23:45


lieber friedel...

nun bist du schon 9 jahre bei uns und hast alle umzüge in den letzten jahren gut gemeistert. hast die neuen hunde akzeptiert und selbst mit dem aufdringlichen fuchs hast du dich arrangiert. kate ist in dein leben getreten und natürlich auch das kleine notfell lülli - zusammen wart ihr das trio infernale und lülli wurde dein leibwächter.

in der letzten zeit prügelst du dich wieder häufiger mit dem nachbarskater, da dein beschützer leider tot ist. und dann kommst du mit blessuren heim, die mich oft zum ta-besuch zwingen. damit die beulenpest, die zwangsläufig entsteht wieder abheilt.

ich wollte dir aber auch mal sagen, dass wir seit wir in diesem haus wohnen extra eine kernbohrung haben machen lassen und da eine katzenklappe installiert haben. es tut also nicht not vor der terrassentür oder der eingangstür zu schreien und auf einlass zu pochen.

doch auch bei mir hat pawlow wohl gewirkt, denn dem herzzerreissendem schreien meines friedels habe ich nichts entgegen zu setzen. also aufstehen, reinlassen, zumachen. streicheln und schmusen wenn und vor allen dingen wann er es will, fressen geben, wenn der herr es begehrt und überhaupt parat stehen.

friedel, es wird sich wohl in unserer beziehung nichts ändern und das ist auch gut so.

14.7.11 20:48


die eine humpelt und leidet, der andere hat nen hot spot und leidet. herrschaftszeiten, da habe ich heute nachmittag einen blick auf des großen hals geworfen und ich sah verklebte haare, in meiner naiven, hoffnungsvollen art, dachte ich zuerst, dass der gutste sich in etwas gewälzt hat....doch der jammerlabbiblick sagte was anderes..

also haare wech und in die apo gefahren...wasserstoffperoxid 3% und nun schäumt er - und leidet....

12.7.11 20:08


nun spielt sie auch nicht mehr. geht jeder spielaufforderung aus dem weg. und als ich heute ein bisschen behindertendummy machen wollte hat sie sich nach zweimal apportieren verweigert.

das herz tut mir weh.

12.7.11 00:01


heute war ich feige und habe meinen schmerzquälstoßwellentermin abgesagt...

 

macht nichts frau e. - kommen sie nächste woche, da ist was frei geworden...

schluck..sonst wartet man ewig auf die termine..

also auf ein neues...

5.7.11 15:00


mittlerweile habe ich ja den frisör oder sagen wir es besser so, die frisörin meines vertrauens gefunden und gehe gerne hin. auch wenn es nach wie vor der zeitfaktor ist, der mich stört. unter 2 stunden ist da nichts zu machen..

heute sah das ganze schon anders aus. nachdem die farbe aufgetragen war, um aus dem friedhofsblonden ansatz wieder ein schönes rot zu machen, hörten wir einen lauten knall und auf der gegenüberliegenden straßenseiten ergoß sich eine fontäne wasser aus einer baugrube..tja, was dies bedeutete war schnell klar - das wasser wurde abgestellt.

da saß ich nun mit eingeschmierten haaren. die mitarbeiter des salons füllten in alle möglichen gefäße wasser ab und ich konnte nur hoffen, dass es reichte...

ein anderes erlebnis die haare mit kaltem wasser ausgewaschen zu bekommen aber es hat ja was uriges.

nun habe ich wieder die haare schön. mal sehen was beim nächsten mal passiert...

1.7.11 17:27


ich finde ja den ersten spaziergang am morgen wunderbar. die bande läuft und liest zeitung und ich kann meinen blick über die felder schweifen lassen. wie lange wohl schon hier angebaut wird. was könnte uns das land alles erzählen.

dem gedönse geht es ganz gut, wobei ich mir sorgen um die schwarze tusse mache. nicht nur die hüften sondern auch der rücken zickt. arme mausi. wohl doch mal wieder in die röhre. dies hielt sie allerdings nicht ab mein neues kaninchenfelldummy zu bearbeiten. ich hatte es unvorsichtigerweise auf den tisch gelegt. tja, nun ist es aufgekaut und der inhalt verteilt sich gleichmäßig im haus.

aber vielleicht wollte sie mich auch nur zum staubsagen bewegen..wer kann das sagen..

30.6.11 09:12


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung