Immer am Rande des Wahnsinns...

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Immer am Rande des Wahnsinns...Locations of visitors to this page Geo Visitors Map






fast schon verwaist..

im zuge des facigen books ist mein blog schon fast verwaist..gedanken denke ich für mich und spreche sie selten aus. vieles ist zu intim, zu nahe für die öffentlichkeit.

der fuchs hat krebs. immer noch. kein wunder weit und breit. mir graut es vor d e m tag.

5.4.13 12:17


morgen kommst du wieder

und bringst die langen umarmearme

dein lächeln

deine zärtlichkeit

und diese nie enden wollende liebe mit

 

ich habe dich sehr vermisst.

1.8.12 23:37


nun sind sie weg. der mann und der sohn. ich fühl mich beschnitten und unvollständig. 14 mal schlafen und dann ist er wieder da.

ich bin so dankbar, dass die liebe zwischen uns immer noch wächst.

 

19.7.12 03:50


innere unruhe. hektisch. nicht zur ruhe kommend. etwas brodelt in mir u. es kommt nicht raus - vielleicht aber auch besser so.

reif für die insel....die grüne.

13.6.12 07:53


ich bin ja nun ein stadtkind und als ich vor 8 jahren aufs land zog, war es eine sehr große umstellung. ich hatte viel heimweh und empfand es als langweilig und öde.

4 hunde später kann ich mir ein leben in der stadt nicht mehr vorstellen. ich genieße den wechsel der jahreszeiten, den geruch der erde und seit neuestem auch das nächtliche ansitzen im jagdrevier.

diese stille und das naturpurgefühl lässt mich aufleben und auftanken. ein bisschen achtsamer hat es mich gemacht.

 

danke, Großer!!

6.6.12 12:29


nun hast du es geschafft.

mehr als zehn jahre hast du meinen lebensweg begleitet u. ich werde dich vermissen. denn du gehörtest einfach in mein leben. unendlich traurig bin ich.

 

 

du hast mich so oft zum lachen gebracht, wir haben geflirtet und uns gestritten, über kontinente hinweg. hast mir zugehört und mich oft aufgemuntert. habe durch dich andere sichtweisen kennen gelernt. habe dir auf deiner bohrinsel die zeit vertrieben. haben uns über fotografie ausgetauscht, viele bilder hast du mir geschickt.

nun bist du gegangen, nicht mehr da.

 

danke Nick.

 

15.5.12 09:36


letztes wochenende war ich mit der dummy a streberin auf einem zweitägigem dummy seminar mit andrea rüter und dirk siekmann.

wieder mal sehr lehrreich und hat viel spaß gemacht. uns wurde bescheinigt, dass wir ein gut kommunizierendes team sind u. der hund sehr gute anlagen hat.

sie ist wirkklich eine wildsau. bei der frei-verloren-suche im wald mit schuß ist ihr keine brombeerhecke zu stachelig. sie geht in alles rein und hat einen extremen such- und bringwillen.

da geht mir einfach das herz auf.

14.5.12 16:02


Dummy A

heute war es soweit. ich war nervös. ich war zittrig. doch die kleine maus hat alles super gemacht.

wir haben als beste die dummy a prüfung bestanden. 

es wurde uns ein sehr guter arbeitsstil und super funktionierendes team bescheinigt.

ich bin so glücklich..ist es doch nach all der *arbeit* ein lohn, der bald an der wand hängt!

mal sehen, wie es so weitergeht...

6.5.12 22:43


selbstmord

seit ein paar tagen schleiche ich um dieses thema herum. ein mitschüler meiner kinder hat sich das leben genommen. im wald erhängt. wie verzweifelt und einsam muss dieser mensch gewesen sein, dass nur noch diese wahl von allen anderen übrig blieb. ein leben, was erst begann, war so schrecklich, das der tod der einzige ausweg war.
 
mit der familie fühle ich so mit. ein suizidales kind zu haben, ist eine situation, die immer an einem zehrt, wo die angst dein ständiger begleiter ist. die spirale im kopf, die was-wäre-wenn-spiele macht. der kloß im hals, der immer dicker wird und die eiskalte hand, die nach dem herzen greift.
 
ein unvorstellbarer schmerz. ein kind durch krankheit oder unfall zu verlieren ist schon die hölle - was mag dann der selbstmord sein. schuldgefühle, wut, trauer - den sinn suchend.
 
die schule wird nichts ändern. mobbing wird weiter unter den tisch gekehrt. eine eiserne front wird da aufgebaut. wo bleibt das gewissen?
 
ein totes kind rührt gerade mal ein paar tage.
4.5.12 12:40


Happy Birthday

heute sind sie 5 jahre alt geworden. ich kann es noch gar nicht glauben. es war doch erst gestern, als der kleine fuchs und die schwarze stinktusse auf die welt gekommen sind.

 

mein herzhund. der (fast) alles darf und trotz hüft- und rückenproblemen ein fröhlicher hund geblieben ist. sie ist eigenwillig und wird im alter mal bestimmt mega stur sein...also genau richtig.

der fuchs, immer ein bisschen der einzelgänger. ist ruhiger geworden und ein kleiner faulpelz, doch wenn es ans hetzen geht dreht er auf.

ihr beide habt mir viel mühe und geduld abgefordert. ich wünsche mir noch viele jahre mit euch an meiner seite..

der schwester aus dem hohen norden wünsche ich einen schönen tag u. ein paar extra leckerlies...

 

18.4.12 11:47


es gab schon viele erste male bei uns
wie es so ist in einer beziehung
doch manchmal
da passiert etwas
was das herz und vor allen
dingen
die seele berührt
wenn es kein du und ich
sondern ein wir nur gibt
wenn liebe kein wort mehr ist
wenn berührung verschmelzung
bedeutet
 
danke
10.4.12 10:31


eine woche entspannung liegen hinter mir. mal wieder in schleswig-holstein nebst gedönse. mein liebster sozialkontakt und ihr gedönse waren diesmal mit von der partie. die hunde verstanden sich wunderbar und die zweibeiner eh.
 
es ist dort so ruhig, groß und entspannend. der kamin war an u. der dornfelder schmeckte ausgezeichnet. es war oft lustig und ich habe die zeit mit dir - meine liebe - sehr genossen. auf der terrasse in der sonne sitzend und die nähe und vertrautheit des anderen zu genießen.
 
nächstes jahr wiederholen wir das...allerdings ohne den apotheker ständig zu belästigen oder die zahnärztin zu beehren...grins
8.4.12 18:54


musik


 
gestern habe ich mir das konzert von adele in der royal albert hall angesehen und war sehr berührt.
 
ich mag die stimme von adele und empfinde sie als ausnahmekünstlerin. mit 23 jahren solche texte schreiben. manche berühren meine seele und lassen mir eine gänsepelle wachsen.
 
manche rühren mich zu tränen, weil sie erinnerungen wecken. so geht es mir oft mit musik..und wenn ich meine lieblingsopern im auto höre, entrückt es mich..
 
ich bewundere menschen, die fähig sind, solche berührungen durch musik zu erschaffen...
8.4.12 18:46


nun ist das jahr schon viele wochen alt und der alltag schlägt zu. die wochen gehen so schnell ins land, dass ich nicht immer so mitkomme.

dem gedönse geht es gut. nächsten monat werden die 'babys' schon 5 jahre alt. kaum zu glauben...ich kann mich noch so gut daran erinnern, wie wir die wuselzwerge abgeholt haben. der bupf lag ruhig im körbchen und madame machte einen auf adhs.

noch heute ist er der ruhigere von beiden. sie ist verspielt wie am ersten tag. momentan trägt sie ein großes schwarzes plüschschaf durch die gegend. süße mausi.

5.3.12 15:04


rückblicke


 
in den letzten tagen verfolgen sie einen. im radio, im fernsehen, in zeitschriften und magazinen.
 
ich wundere mich immer, was so alles in ein jahr passt und was ich schon vergessen hatte. wer alles gestorben ist - joopi hat nun sein ziel 110 zu werden nicht ganz geschafft. also schwiegermutter, da musst du jetzt ran.
 
es war ein bewegtes jahr mit vielen tiefpunkten, tränenreich bestückt mit wut und trauer. ich schreie nach veränderung und hibbel rum und der andere teil besteht auf beständigkeit und ruhe. auf eigenverantwortung und ruhe, nach eigenwilligkeit und kompromislosigkeit - nicht machbar.
 
wo der weg hinführt, ich lasse mich überraschen, noch blicke ich den roten faden skeptisch an und mag ihn nicht anfassen und schiele nach anderen wegen.
 
das gedönse ist eine feste größe, das nie fehlen darf, da bin ich wohl süchtig
 
also wird das alte jahr mit respekt und ein paar nachdenklichen gedanken verabschiedet und das neue mit spannung begrüßt.
31.12.11 17:20


die woche ist gut gelaufen. das ein odere andere problem war da..aber keine königklasse.

jedes kind war in der schule und es wurde gelernt, gelacht und unsinn gemacht. wie sehr sie sich doch verändert haben..und ich mich wahrscheinlich auch.

in einer woche ist weihnachten. dieses jahr hat es mich wirklich überrascht. wo ist der schneee und die kälte?

und immer diese planungen. wenn wir mal allein sind und die kinder nicht mehr mit uns feiern..dann machen wir es uns einfach nur gemütlich. kein einkaufs- oder kochwahn. darauf freue ich mich.

vor dem kamin...träum

16.12.11 17:41


kupferne hochzeit

 

heute vor 7 jahren. nach viel hektik und auf dem letzten drücker haben wir uns trauen lassen. von der rede des standesbeamten weiß ich nichts mehr. wir sind mit den kindern essen gegangen. am nachmittag habe ich unterrichtet und du bist abends wieder nach irland geflogen.

von romantik keine spur. doch damals war mir nichts anderes möglich.

7 jahre sind vergangen. eine lange zeit in der so viel passiert ist. es reicht für mehr als ein leben. doch es ist schön eine gemeinsame vergangenheit zu haben und sich so gut zu kennen.

das schöne an unserer beziehung ist, dass es keinen stillstand gibt. es ist immer entwicklung drin und selbst die romantik gibt es...grins.

es sind die momente, wenn du mich in den arm nimmst und ich deine haut spüre, die mich sehr glücklich machen.

wenn das zusammengehörigkeitsgefühl so groß ist, dass es weh tut. das gefühl wurde mit den letzten jahren immer tiefer. ich bin so sehr auf die nächsten jahre gespannt. ob nun hier oder in ostfriesland. ich möchte noch so viele momente mit dir erleben und freue mich auf unser älter werden.

es ist so schön für dich etwas besonderes zu sein!

13.12.11 11:15


an manchen tagen blitzt die sonne durch die wolken. sie nährt und wärmt und dann, ja dann kommen die wolken, manchmal mit blitz und donner, manchmal einfach nur dunkel.

3 schritte vor und einen zurück...es ist so schwer mit ihr zu gehen, denn mehr kann ich nicht tun.

29.11.11 15:48


attraktivität

jeder versteht etwas anderes darunter. was ist für wen attraktiv. heute sah ich den mann, in voller montur auf dem motorrad und es erinnert mich so sehr an unsere anfänge. der jungenhafte charme und sein zahnspangenlächeln.

heute machte das herz wieder einen sprung als er mit dem sohn zum spiel fuhr.

26.11.11 16:09


urlaub

der mann, das gedönse et moi haben eine woche auszeit genommen und sind nach schleswig-holstein gefahren.

wir hatten ein wunderbares ferienhaus gemietet auf bescheidenen 75.000m² grund. ein teich war da, wälder und wiesen. eine große sauna, whirlpool und allerlei annehmlichkeiten. das gedönse war sehr viel unterwegs und zu allen passenden und unpassenden momenten im wasser.

wir hatten ruhe und viele gute gespräche, kamingeflüster und die vermisste zweisamkeit.

hier sind wir in die weitewelt gefahren...

 

diese fängt direkt hinter

an...

 

im nebel versunken.

knisternde flammen...


23.11.11 00:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung